Slow Food Market und Samstagseinkauf

Eigentlich verbringe ich meine Samstage auf den Fussballplätzen, da ja all meine Kinder begeisterte Fussballer sind. Aber jetzt ist Winterpause, was gerade sehr gut passt. Also haben wir Zeit für anderes. Wie du vielleicht mitbekommen hast, ist diese Woche mein Laptop abgestürzt und ich habe wirklich alles probiert, aber da war nichts mehr zu machen… So und jetzt kann ich den Laptop von meinem Mann benutzen, aber was mich heute Morgen schon viel zu früh aus dem Bett geholt hat, war meine PANIK!!! Plötzlich wurde mir bewusst, dass ich all meine Daten nun nur noch auf dem externen Speicher habe und falls dieser auch plötzlich abstürzt ist alles weg – für immer und ewig. Also kopiere ich nun alles von da auf den Laptop meines Mannes. Einfach dass ich alle Daten an zwei Orten gespeichert habe. Mann bzw. Frau weiss ja nie, was alles noch abstürzt…

Nachdem ich also am Morgen früh mit dem Kopieren der Daten begonnen habe, habe ich drei Bachblüten-Mischungen für ein Mami mit zwei Jungs zusammengestellt, dann schnell noch meine Unterlagen für die Seminare fertiggestellt, Yanic um 9:15 Uhr geweckt, habe mich geduscht, angezogen, schnell ein bisschen Schminke ins Gesicht gestrichen, die Tröpfli und Unterlagen für das Mami mit zwei Jungs gepackt und dann sind Yanic und ich nach Zürich-Oerlikon zum Fielmann gefahren. Die Mädchen liessen wir schlafen, wie sie es gewünscht hatten.

sandraschmidunterwegsNachdem Yanic nun also jetzt eine neue Brille hat und Linsenträger ist, lieferte ich auf dem Nachhauseweg die Tröpfli mit den Unterlagen bei dem Mami ab und fuhr nach Hause, wo Mia unter der Dusche stand und Elena sich bereit machte, um sich mit einer Freundin zu treffen.

Da Röfe mich auf dem Nachhauseweg anrief und mich bat, ihm Etiketten in die Messe Zürich zum “Slow Food Market” zu bringen, machte ich mich auch gleich wieder auf den Weg und fuhr wieder nach Zürich-Oerlikon. Am Slow Food Market genoss ich mit meinem Mann (das wäre eben Röfe) die vielen wundervollen und wertvollen kulinarischen Highlights wovon wir doch auch “ein paar” grossartige Dinge eingekauft haben. Wir produzieren von nun an unseren eigenen “Super Food”. Ich bin ja mega gespannt und freue mich riesig.

Nach etwa zwei Stunden S L O W und gemütlich, ging es wieder zurück, kurz in die Migros mit weiteren tausend Personen, wo ich mich durch die Gestelle gejagt habe, dann fuhr ich nach Hause wo ich das ganze Eingekaufte (heute war es nicht so viel) migros auspacken und einräumen durfte (das mache ich überhaupt nicht gerne! Du schon?), dann kam Daniel (kenne ich vom Facebook) der ein paar unsere übrigen Gartenplatten abholte, und jetzt habe ich ein paar Minuten Zeit bevor wir nachher in die Ikea gehen. Mia kriegt zu Weihnachten ein neues Bett und einen neuen Schrank. Und wenn wir wieder zu Hause sind machen wir uns einen ganz gemütlichen Abend. Ich freue mich darauf!

Rate mal, was das ist? Nicht die Tomaten, das andere…?
eggplant

 

 

 

 

 

(Japanische Augergine 🙂 )

Ich wünsche DIR einen wunderschönen Samstagabend 🙂

herzlichst, Sandra

 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field