Wenn die Liebe schmerzt

Über den Dächern von Zürich

Aus der Serie “Wenn die Liebe schmerzt”. Heute von D.Z. (53 Jahre alt):

Wir haben uns über den Dächern in Zürich durch ihre Kollegin kennen gelernt. Etwas später habe ich Freunde und M. zur Grillparty bei mir eingeladen… Sie wollte dann nicht mehr nach Hause und hat bei mir übernachtet…. (Sie wohnte damals etwas weit entfernt). Ja, so begann alles.

Wir waren 20 Jahre verheiratet und vorher rund 4 Jahre zusammen. Die Beziehung ist schlussendlich daran gescheitert, weil wir beide ganz einfach zu wenig zur Beziehungspflege beigetragen haben und uns wohl zu wenig bemüht haben. Die Vorstellung vom Leben war auch sehr unterschiedlich. Meine Frau war eher häuslich und sehr auf “Etikette” gerichtet, ich eher der “Luftibus” und Unternehmensfreudige. Und egal, wie viel ich verdiente, es genügte nie.

Am meisten hat mich die Situation verletzt, als mir nach 15 Jahren eine Stelle gekündigt wurde und ich keine Unterstützung von meiner Frau erhielt. Im Gegenteil: Sie rief in ihrer “Existenz-Angst” aus dem Fenster: “Ich habe einen Arbeitslosen zu Hause”, was wohl auch noch ein Faktor war, warum ich etwas später in ein Burnout geriet.

Auch die Situation, dass meine Frau keinen Sex mehr wollte, war für unsere Beziehung nicht förderlich, obwohl es für mich nicht wichtig war, dass es jedes Mal “zum Akt” kommt…

Im September 2014 bin ich ausgezogen und seit November geschieden (gute Scheidung mit gemeinsamem Anwalt). Wir feiern Anlässe von Kindern – unsere Tochter feiert nächsten Samstag Ihre Firmung – weiterhin gemeinsam.

Und jetzt? Jetzt darf D.Z. endlich gefunden werden. Von einer Partnerin die ihn liebt, schätzt und respektiert, damit sie gemeinsam eine Beziehung geniessen können, wie es sich beide immer schon gewünscht haben.

Magst du von deiner Geschichte berichten? Sende mir eine Nachricht, ich werde dir dann gerne ein paar Fragen stellen.

Leave A Response

*

* Denotes Required Field